Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tucholski Event GmbH

1. Vertragsgegenstand
Gegenstand dieses Vertrages ist der in der Auftragsbestätigung aufgeführte
Leistungsumfang mit den verbundenen Catering- und Serviceleistungen
durch die Tucholski Event GmbH an den Kunden.

2. Leistungsumfang
Die Leistungen der Tucholski Event GmbH umfassen alle Sach- und Dienstleistungen
die zur Durchführung der in Auftrag gegebenen Veranstaltung
erforderlich sind. Hiervon ausgenommen sind sämtliche Leistungen im
Zusammenhang mit einer ausreichenden Strom- und Wasserversorgung.
Der Kunde ist verpflichtet, auf seine Kosten Strom- und Wasseranschlüsse
(Zu- und Ableitungen, incl. Abwasser) bis zum Stromverteiler
bzw. Wasserhydranten bereit zu stellen. Die Tucholski Event GmbH ist
lediglich für die Unterverteilung der Strom- und Wasseranschlüsse bis zu
den Endgeräten zuständig. Die Verbrauchskosten, d. h. die Kosten für den
anfallenden Strom- und Wasserverbrauch im Rahmen der Veranstaltung
trägt der Kunde.

3. Auftragserteilung durch den Kunden
Der Kunde bestellt die in der Veranstaltungsvereinbarung aufgeführte
Leistungen zu den ihm bekannten Vertragsbedingungen der Tucholski
Event GmbH.
Der Kunde verpflichtet sich, die definitive und der Rechnung
zugrundeliegende Gästezahl bis spätestens 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn
der Tucholski Event GmbH schriftlich mitzuteilen. Diese Angaben
gelten als garantierter Mindest-Vertragsinhalt und werden bei der Endabrechnung
entsprechend berücksichtigt.

4. Lieferung, Baustelle und Montage
Der Kunde trägt das Baugrundrisiko.
Der Kunde gewährleistet auf seine Kosten die ordnungsgemäße Befahrbarkeit
der Baustelle sowie Ihre Eignung für Montage und Nutzung des
Vetragsgegenstandes.
Beim Zeltaufbau gehen wir davon aus, dass die dafür zur Verfügung gestellte
Fläche gemäht und auch für einen 18t LKW mit Anhänger angefahren
werden kann. Für evtl. Schäden durch das Befahren zum Zwecke des
Zeltauf- und Abbaus haftet der Lieferant nicht.
Bei Veranstaltungen in Betriebsräumen oder -hallen wird erwartet, daß die
Räumlichkeiten für den Aufbau geräumt sind.
Eine Toilette für die Mitarbeiter während der Aufbauphase wäre von Vorteil.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Bis zur Auftragsannahme sind alle Angebote freibleibend.
Die Tucholski Event GmbH ist berechtigt eine Anzahlung in Höhe von 50 %
des vertraglich vereinbarten Entgelts zu verlangen. Diese ist 2 Wochen vor
der Veranstaltung zu entrichten.
Forderungen sind fällig und zu zahlen zu dem auf der Rechnung ausgestelltem
Zahlungstermin.
Dem Kunden ist es untersagt seine bestehenden oder künftigen
Forderungen gegen die Tucholski Event GmbH an Dritte abzutreten.

6. Gefahrübergabe/Eigentumsvorbehalt
Mit Übergabe der Zeltlandschaft und des Equipments, spätestens beim
Verlassen des Grundstücks/Gebäudes etc. geht die Gefahr bezüglich
Vandalismus auf den Kunden über.

7. Verlust oder Beschädigung von Mietgegenständen
Dem Kunden obliegt eine Sorgfaltspflicht für angemietete Gegenstände
von der Übernahme bis zur Rückgabe. Bei Beschädigung oder Verlust durch
Eigenverschulden des Kunden, dessen Gäste oder in seinem Auftrag
handelnde Dritte werden die Kosten der Wiederbeschaffung bzw. Reparatur
mit einem zusätzlichen Händlingsaufwand von 10 % dem Kunden in
Rechnung gestellt.

8. Gewährleistung und Haftung
Sollte die Lieferung von der Tucholski Event GmbH wider Erwarten mangelhaft
oder unvollständig sein, so muß der Kunden dies unverzüglich rügen. Die
Tucholski Event GmbH ist dann verpflichtet, mangelfrei und vollständig nachzuliefern,
soweit dies noch während der jeweiligen Veranstaltung ohne
wesentliche Verzögerung geschehen kann. Das Recht auf Wandlung oder
Minderung ist bei rechtzeitiger Nachlieferung ausgeschlossen.

9. Aufwendungssatz bei Stornierung des Auftrages
Sollte die Veranstaltung bezüglich eines Sterbefalles oder sonstige nicht vorhersehbaren
Gründen ausfallen, so werden die Leistungen in Rechnung
gestellt die von der Tucholski Event GmbH erbracht wurden.

10. Eigentumsvorbehalt
Bis zur Bezahlung aller gegenwärtigen Forderungen aus dem Vertrag behält
sich die Tucholski Event GmbH das Eigentum vor.

11. Urheberrecht
Bei Kostenvoranschlägen, Entwürfen, Zeichnungen, Berechnungen und
anderen Unterlagen behält sich die Tucholski Event GmbH Eigentums- und
Urheberrecht vor. Der Kunde darf sie an Dritte nicht weitergeben.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland.

Aurich im April 2016

AGB herunterladen